Rad-Marathon Tannheimer-Tal

Erfolg für den VfL Altendiez beim 10. Rad-Marathon Tannheimer-Tal 2018, Klaus-Hermann Wilbert startet zum 3. Mal in der AK 70 und belegt mit persönlicher Best-Zeit den 7. Platz über 90 km

Am 1. Juli 2018 fand zum 10. Mal der Rad-Marathon Tannheimer-Tal/Allgäu/ Lechtal statt. Insgesamt gingen 1851 Teilnehmer/Innen an den Start über die Strecken 230, 130, 90 und 58km.
Der VfL-Radsportler Klaus-Hermann Wilbert nahm erneut teil am 90 km Rennen, bei 690 Höhen-Meter, und startete in der AK 70.
Die Strecke führte von Tannheim/Tirol nach Pfronten im Allgäu und weiter durch das Lechtal über Reutte bis zum Wendepunkt Lechbrücke Martinau, von dort über Stanzach nach Weißenbach, bevor es über den Gaichtpass zurück ins Tannheimer-Tal ging.
Bei 209 gestarteten Fahrern/Innen aus 6 Nationen, die Masse aus Deutschland, über die 90 km-Strecke kamen 139 Rad-Sportler/Innen ins Ziel.
Von 10 gestarteten Fahrern seiner Altersklasse erreichten bei optimalen Wetterbedingungen nur 7 Rennrad-Fahrer das Ziel.
Klaus-Hermann Wilbert fuhr mit persönlicher Bestzeit nach 3:52 Stunden durchs Ziel und war damit 14 Minuten schneller als 2017, sowie 11 Minuten als 2016. Er belegte damit den 7. Platz seiner Altersklasse bzw. den 99. Platz der Gesamtwertung.
Das Foto zeigt Klaus-Hermann Wilbert, mit weiteren Fahrern im Feld, 5 km nach dem Start auf dem Weg nach GRÄN, im Hintergrund das Wahrzeichen von Tannheim, der NEUNERKOPF.
Die Ergebnisse über 90 km der AK M 70 im Einzelnen:
1. Siegfried Rettenbacher, Jg 1946, SV Ried/AUT, 2:53 Std;
2. Helmut Roth, Jg 1948, RSV Breitungen/GER, 2:59 Std;
3. Dietmar Schrinner, Jg 1941, Komet Delia Köln/GER, 3:00 Std;
4. Dieter Grupp, Jg 1940, SV Leingarten/GER, 3:06 Std;
5. Heinz Friedrich, Jg 1947,Sterngruppe/GER, 3:28 Std;
6. Toni Schuetze, Jg 1946, RSC Altusried/GER, 3:46 Std;
7. Klaus-Hermann Wilbert, Jg 1946, VfL Altendiez/GER, 3:52 Std;
8. Bis 10. Platz: DNF.

Die Tennisaktiven des VfL Altendiez blicken auf eine erfolgreiche Medenrunde zurück – die Herren 70 steigen auf

Die Männer 70 des VfL Altendiez konnten in der B-Klasse die starke Konkurrenz aus Bendorf und Neuwied bezwingen und unter sieben Mannschaften ungeschlagen mit 11:1 Punkten den Staffelsieg erringen. Sie haben sich damit als Aufsteiger für die A-Klasse des nächsten Jahres qualifiziert.

Die Männer 55 mussten sich in der B-Klasse nur der SG Spfr./TC Höhr-Grenzhausen im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben und belegen damit in der Abschlusstabelle unter sechs Mannschaften einen guten zweiten Platz. Nur schade, dass damit der Aufstieg in die nächst höhere Klasse verfehlt wurde.

Die Damen der SG SV Freiendiez/Altendiez mit überwiegend Altendiezer Spielerinnen blieben in der C-Klasse ungeschlagen und belegten bei zwei Unentschieden mit 10:2 Punkten einen beachtlichen zweiten Platz, der leider nicht zum Wiederaufstieg ausreicht.

Die Mixedmannschaft 40 + 3 konnte ihren Gruppensieg vom letzten Jahr leider nicht wiederholen. Sie belegte in ihrer Gruppe nur den vierten Platz.

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch zu dieser positiven Bilanz.

Auf dem Foto ist die Meistermannschaft der Männer 70 zu sehen; hinten von links: Klaus Stein, Josef Haselhorst, Manfred Schardt, Dieter Ries, Fritz Brunswig; vorne von links: Robert Wiederstein, Ernst Kunze und Walter Hirschberger

VfL Altendiez gewinnt VG-Turnier

Unsere 1. Mannschaft hat zum 2. Mal nach 2016 das VG Turnier der Verbandsgemeinde Diez gewonnen.

Nach einer holprigen Vorrunde mit 2 Unentschieden (2:2 gegen die SG Birlenbach und 1:1 gegen den VfL Holzappel), sowie einem Sieg (2:0 gegen den TuS Heistenbach) wartete im Halbfinale der TuS Gückingen.

Diese Partie konnten unsere Jungs mit 3:1 für sich entscheiden, wodurch man ins Finale gegen die SG Birlenbach einzog.

Im Finale zeigte unser Team dann die stärkste Leistung im Turnierverlauf und schaftte einen deutlichen 4:1 Sieg.

Somit steht der Pokal das nächste Jahr am Lahnblick. Glückwunsch an die Jungs !!!

Kinder und Jugendtanzgruppe „Dancing Kids“ auf dem Diezer Frühlingsmarkt

Die Kinder und Jugendtanzgruppe „Dancing Kids“ der TSA Lahngold im VfL Altendiez e.V. konnte ihr tänzerisches Können bei Auftritten am Diezer Frühlingsmarkt eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Besonders hervor zu heben ist, dass trotz Trainerwechsel im Januar, die Kinder und Jugendlichen engagiert weiter gearbeitet haben und unter der neuen Übungsleiterin Enya Elsesser ihr Repertoire erweitern konnten.
Leider war durch das Zusammentreffen von Kommunion und Konfirmation an diesem sonnigen Sonntag die Tanzgruppe zahlenmäßig dezimiert, was aber der Freude am Tanzen der Teilnehmenden keinen Abbruch tat, ganz im Gegenteil.
Als besonderer Bonus trat die HipHop/Breakdance Gruppe „first cut“ bei unserer Darbietung auf. Angelo, einer der Frontmen von „fristcut“, führt in der TSA Lahngold die Workshops „Breakdance und HipHop“ durch und somit gab die Gruppe einen kleinen Einblick in ihr Können und begeisterte die jungen und jung gebliebenen Zuschauer.

Einen bleibenden Eindruck hat die Vorführung der Dancing Kids auch in der örtlichen Presse hinterlassen.

Weitere Infos gibt’s auf www.tsa-lahngold.de

Die „Dancing Kids“ der TSA Lahngold

HipHop-Breakdance-Gruppe „Firstcut“

Gau-Einzelmeisterschaften der Turner in Altendiez

Gute Leistungen der Rhein-Lahn-Gerätturner bei den Einzelmeisterschaften am 18. März 2018 in Altendiez

Die Gerätturner des Turngaues Rhein-Lahn trugen am Sonntag, 18.03.2018 in der Altendiezer Schulsporthalle ihre Einzelmeisterschaften aus, die zur Qualifikation für die Teilnahme an den Landesverbandsmeisterschaften Mittelrhein am So 22.04.2018 in Niederwörresbach dienten. Bei guten Wettkampfbedingungen konnten 24 Turner aus vier Vereinen unter dem Beifall der zahlreich erschienenen Zuschauer ihr Können präsentieren.
In allen Altersklassen waren hochkarätige Übungen an den olympischen Geräten Boden, Barren, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zu sehen. Die älteren Turner konnten oftmals aus Verletzungs- und Gesundheits-Gründen nur einen Teil der Übungen turnen.
Die Tageshöchstnoten bei den Kür-Sechskämpfen turnten:
– bei den Erwachsenen das Mitglied der Koblenzer KTV-TVM-Meistermannschaft Bastian Hofmann vom VfL Altendiez, am Boden mit 13.40 P. (bei einem Ausgangswert von 14.00 P.)
– bei den Jugend-Turnern Benjamin Spamer vom VfL Altendiez am Boden mit 12.30 P. (bei einem Ausgangswert von 13.00 P.) .
Die Tageshöchstnoten in den Pflicht-Wettkämpfen turnten:
– am Boden mit 14.80 P.: Luca Mohr, TG Oberlahnstein;
– am Seitpferd mit 15.00 P., an den Ringen mit 15.10 P., beim Sprung mit 15.20 P., am Barren mit 15.00 P. und am Reck mit 14.50 P. der alles überragende Schüler-Turner Baldur Körper vom VfL Altendiez.

Erfolgreichster Verein des Turngaues Rhein-Lahn bei den Einzelmeisterschaften 2017 der Gerätturner war der VfL Altendiez. Er gewann 7 Titel. Der TV Hahnstätten, der TV Bad Ems sowie der TG Oberlahnstein belegten jeweils einmal den 1. Platz.

Eine erneut große Zahl von 15 Turnern des Turngaues (10 x VfL Altendiez, 3 x TV Bad Ems,
TV Hahnstätten und TG Oberlahnstein je 1 x) konnten sich, auf Grund ihrer Leistungen, unmittelbar für die weiterführenden Landesverbands-Meisterschaften Mittelrhein am So 22.04.2018 in Niederwörresbach qualifizieren.


Die erfolgreichen und qualifizierten Turner des Turngaues Rhein-Lahn nach der Siegerehrung bei den Einzelmeisterschaften 2018 in Altendiez.

Scroll Up