Aktuelle Informationen zum Sportangebot

Am 02.11.2020 tritt die 12. Cornoa-Beäkmpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft. Amateursport, mit Ausnahme von Individualsport ist bis mindestens 30.11.2020 verboten. Damit ruht der gesamte Sportbetrieb im VfL Altendiez.

Einige Abteilungen haben weitergehende Informationen bereitgestellt:

Fußball

Auf Grundlage der Entscheidung des FV Rheinlands wird mit sofortiger Wirkung der Pflichtspielbetrieb eingestellt.

Dazu hat der Kreisvorstand soeben entschieden, dass der Spielbetrieb in 2020 nicht mehr aufgenommen wird. Ab dem 28.10.2020 beginnt somit die Winterpause.

Außerdem hat der VfL Altendiez beschlossen, dass ab dem 28.10.2020 kein Fussballtraining mehr stattfinden kann. Die Sportplätze Lahnblick und Lichte Eiche sind entsprechend für den Spiel-/ und Trainingsbetrieb gesperrt.

Turnen

Alle Übungsgruppen der Turnabteilung haben ihren Übungsbetrieb bis auf Weiteres eingestellt. Wann und in welchem Umfang die Angebote wieder stattfinden, klären die Aktiven mit den jeweiligen Übungsleitern.

Skisport

Die Schneesportwoche 20/21 des VfL Altendiez fällt „coronabedingt“ aus. Die „Gruppe Wiederstein“ wird es in der bekannten und gewohnten Form in den Bergen Süd-Tirols nicht geben. Den Organisatoren und dem Verein ist das Buchungsrisiko zu hoch und die Verantwortung für die Großgruppe und eine „Massenveranstaltung“ in dieser Form zu groß. Es ist nicht kalkulierbar wie sich die Situation am 26.12.20 darstellt. Leider fallen deshalb die Erwachsenen- und Kinderskikurse aus; die Snowboard- und Skiübungsleiter des Vereins bleiben im kommenden Winter arbeitslos.
Trotzdem besteht das Angebot für Familien, Paare und Einzelpersonen privat zu buchen. In diesem Fall werden die günstigen Preise für das Hotel Schachen sowie für die Skipässe weitergegeben. Skikurse für Kindergruppen – soweit erlaubt – können privat bei den Skischulen vor Ort gebucht werden.

Andere Abteilungen

Bitte kontaktieren Sie die jeweiligen Abteilungsleiter für Informationen zum Übungsbetrieb.

 

Rad-Marathon Tannheimer-Tal

Erfolg für den VfL Altendiez beim 10. Rad-Marathon Tannheimer-Tal 2018, Klaus-Hermann Wilbert startet zum 3. Mal in der AK 70 und belegt mit persönlicher Best-Zeit den 7. Platz über 90 km

Am 1. Juli 2018 fand zum 10. Mal der Rad-Marathon Tannheimer-Tal/Allgäu/ Lechtal statt. Insgesamt gingen 1851 Teilnehmer/Innen an den Start über die Strecken 230, 130, 90 und 58km.
Der VfL-Radsportler Klaus-Hermann Wilbert nahm erneut teil am 90 km Rennen, bei 690 Höhen-Meter, und startete in der AK 70.
Die Strecke führte von Tannheim/Tirol nach Pfronten im Allgäu und weiter durch das Lechtal über Reutte bis zum Wendepunkt Lechbrücke Martinau, von dort über Stanzach nach Weißenbach, bevor es über den Gaichtpass zurück ins Tannheimer-Tal ging.
Bei 209 gestarteten Fahrern/Innen aus 6 Nationen, die Masse aus Deutschland, über die 90 km-Strecke kamen 139 Rad-Sportler/Innen ins Ziel.
Von 10 gestarteten Fahrern seiner Altersklasse erreichten bei optimalen Wetterbedingungen nur 7 Rennrad-Fahrer das Ziel.
Klaus-Hermann Wilbert fuhr mit persönlicher Bestzeit nach 3:52 Stunden durchs Ziel und war damit 14 Minuten schneller als 2017, sowie 11 Minuten als 2016. Er belegte damit den 7. Platz seiner Altersklasse bzw. den 99. Platz der Gesamtwertung.
Das Foto zeigt Klaus-Hermann Wilbert, mit weiteren Fahrern im Feld, 5 km nach dem Start auf dem Weg nach GRÄN, im Hintergrund das Wahrzeichen von Tannheim, der NEUNERKOPF.
Die Ergebnisse über 90 km der AK M 70 im Einzelnen:
1. Siegfried Rettenbacher, Jg 1946, SV Ried/AUT, 2:53 Std;
2. Helmut Roth, Jg 1948, RSV Breitungen/GER, 2:59 Std;
3. Dietmar Schrinner, Jg 1941, Komet Delia Köln/GER, 3:00 Std;
4. Dieter Grupp, Jg 1940, SV Leingarten/GER, 3:06 Std;
5. Heinz Friedrich, Jg 1947,Sterngruppe/GER, 3:28 Std;
6. Toni Schuetze, Jg 1946, RSC Altusried/GER, 3:46 Std;
7. Klaus-Hermann Wilbert, Jg 1946, VfL Altendiez/GER, 3:52 Std;
8. Bis 10. Platz: DNF.

Rad-Marathon Tannheimer-Tal

Erfolg für den VfL Altendiez beim 9. Rad-Marathon Tannheimer-Tal 2017
Klaus-Hermann Wilbert startet zum 2. Mal in der AK 70 und belegt den 6. Platz über 90 km

Am 9. Juli 2017 fand zum 9. Mal der Rad-Marathon Tannheimer-Tal / Allgäu statt. Insgesamt gingen 1900 Teilnehmer/Innen an den Start über die Strecken 230, 130 und 90 km.

Der VfL-Radsportler Klaus-Hermann Wilbert nahm erneut teil am 90 km Rennen, bei 690 Höhen-Meter, und startete in der AK 70.

Die Strecke führte von Tannheim/Tirol nach Pfronten im Allgäu und weiter durch das Lechtal über Reutte bis zum Wendepunkt Lechbrücke Martinau, von dort über Stanzach nach Weißenbach, bevor es über den Gaichtpass zurück ins Tannheimer-Tal ging.

Bei 262 gestarteten Fahrern/Innen aus 6 Nationen, die Masse aus Deutschland, über die 90 km-Strecke kamen 165 Rad-Sportler/Innen ins Ziel.

Von 12 gestarteten Fahrern seiner Altersklasse erreichten, trotz starker Regenfälle in den ersten beiden Renn-Stunden, nur 7 Rennrad-Fahrer das Ziel.
Klaus-Hermann Wilbert fuhr nach 4:06 Stunden durchs Ziel und belegte damit den 6. Platz seiner Altersklasse bzw. den 136. Platz der Gesamtwertung.

Die Ergebnisse über 90 km der AK M 70 im Einzelnen:
1. Dietmar Schrinner, Jg 1941, Komet Köln/GER, 2:56 Std
2. Dieter Grupp, Jg 1940, SV Leingarten/GER, 3:01 Std;
3. Heinz Friedrich, Jg 1947, Team Friedrichs/GER, 3:37 Std;
4. Lothar Wenzel, Jg 1946, RV Fellbach/GER, 4:02 Std;
5. Gerd Schulze, Jg 1944, Team München/GER, 4:04 Std;
6. Klaus-H. Wilbert, Jg 1946, VfL Altendiez/GER, 4:06 Std;
7. Rudolf Roth, Jg 40, Team Tour d. Hoffnung/GER, 4:13 Std;
8. – 12. Platz: DNF.


Klaus-Hermann Wilbert auf den letzten 25 Km beim 12 %-Anstieg auf dem Gaichtpaß, vom Lechtal ins Tannheimer-Tal, im Hintergrund die Lechtaler Alpen (Foto: SPORTOGRAF)

Jedermann-Radtour macht die Runde

IMG_1324Sonnenschein zur Jedermann-Radtour- Blick auf die Schaumburg

Unsere 1. Jedermann-Radtour, als eine von zwei neuen Sportformaten im Verein, startete erfolgreich. Besonders schön bei neuen Angeboten im Außenbereich, wenn auch das Wetter mitspielt. Hiermit hatte die Fahrradgruppe um Vereinsmitglied Bernhard Mulartschyk richtig Glück. Für die 1. Tour der Jedermann-Radgruppe wurde der Fahrradweg von Diez nach Balduinstein mit Rast am Balduinsteiner Bahnhof und von dort wieder zurück gewählt.
Das Konzept der Radgruppe

Weiterlesen

Neue Sportformate gehen an den Start

image1

Stellvertretender Vorsitzender des VfL Altendiez e.V. Hansi Lippert (links) mit Bernhard Mulartschyk, im Gespräch über die Entwicklungen im Verein.

„Unser Verein setzt auf Breitensportangebote!“, erklärt Klaus Lotz, Vorsitzender des VfL Altendiez e.V.. Gemeinsam mit den Abteilungsleitern der Ausdauersportangebote, Klaus-Dieter Welker und Claudia Wiederstein, entsteht im Bereich Radfahren und Laufen ein neues Angebot, das für „Jedermann“ geeignet sein soll.

„Mit seinen 1.500 Mitgliedern ist unser Verein der größte Sportverein im Rhein-Lahn-Kreis“, führt der Vorsitzende aus. So unterschiedlich die Mitglieder sind, so vielfältig und ansprechend soll auch das Angebot sein.“ Um diesem Ansporn gerecht zu werden, engagiert sich ein Team aus ehrenamtlich Tätigen und geht an die Umsetzung von neuen Formaten heran. „Mit den Trainern und Sportlern im Dialog stehen, zeichnet unsere Vorstandsarbeit aus“, beschreibt Regina Schardt- Geschäftsführerin des Vereins – einen Schwerpunkt des Vorstands.

Weiterlesen

Scroll Up