HESSEN-Jugend-Landesliga-Wettkampf der Turner

Sieg mit Rekord-Punktzahl für die heimische KTV Koblenz

Der VfL Altendiez richtete im Auftrag der KTV Koblenz am So 30.04.2017 den 3. Wettkampf in der Hessen-Jugend-Landesliga 2017 in der Altendiezer Schulsporthalle als Finale aus. Die besten Jugendturner U 18 aus Hessen und dem Verband Mittelrhein gingen mit ihren Vereinsmannschaften an den sechs olympischen Geräten an den Start, ausgenommen die erfolgreichste Nachwuchs-Mannschaft der letzten Jahre, Eintracht Frankfurt. Sie startet in der neugeschaffenen Jugend-Bundesliga der Gerätturner.
Die heimische Mannschaft der KTV Koblenz, darunter je zwei Nachwuchsturner des VfL Altendiez und des TV Niederbrechen, begann, gemeinsam mit den Turnern vom TV Großen-Linden, am Seitpferd. Die KTV Obere-Lahn Biedenkopf und der TV Weißkirchen/Taunus starteten am Boden ihren Wettkampf. Flick-Flack Wiesbaden begann an den Ringen.
Geturnt wurde in der olympischen Reihenfolge Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck vor einer großen Zuschauer-Kulisse, darunter viele Ehrengäste aus Sport und Politik, wie z.B. Landrat Frank Puchtler, die Präsidentin des Sportbundes Rheinland Monika Sauer, sowie Gabriele Druck-Wagner, die Vorsitzende des benachbarten hessischen Turngaues Mittellahn. Mit Trampolin-Olympiasiegerin Anna Dogodnaze und dem mehrfachen Rhönrad-Weltmeister Luka Christ waren auch international erfolgreiche Sportler unter den Zuschauern.
Mit sehr guten Leistungen am Seitpferd sowie mit guten Leistungen am Boden, beim Sprung und am Barren siegte mit knappem Vorsprung, erstmals in der Hessen-Jugendliga, mit ihrer Rekord-Punktzahl von 193,10 P. die KTV Koblenz. Zweiter wurde, kurz dahinter mit 192,90 P. der TV Weißkirchen, vor dem Dritten mit 192,40 P., die KTV Obere-Lahn Biedenkopf. Die weiteren Ergebnisse: 4. Pl TV Großen-Linden mit 192,00 P.; 5. Pl Flick-Flack Wiesbaden, 190,15 P.
Die Tageshöchstnote im gesamten Wettkampf turnte Fabian Urban, TV Weißkirchen/Ts. mit 13.45 P. am Boden.
Die Tageshöchstnote der Koblenzer KTV-Mannschaft turnte der Altendiezer VfL-Turner
Bastian Hofmann am Boden. Seine schwere Übung bei 14.70 P. Ausgangswert mit Twist-Salto, Spitzwinkel-Stütz Schweizer Handstand und Saltos mit Schrauben wurde mit hervorragenden 12.90 P. bewertet.

Insgesamt tunte er an 6 Geräten 62,85 P., was ihm den guten 5. Platz der Einzelwertung einbrachte. Hier die weiteren Ergebnisse der Koblenzer KTV-Mannschaft: Lukas Radermacher, 43,90 P. (4 Geräte), Daniel Robul (beide Horchheim) 41,40 P. (4 Ger); ; Steffen Kessler (Niederberg) 37,25 P. (4 Ger); Lorenz Windisch (ADZ) 36,40 P. (4 Ger); Amadeus Hübsch, 33,70 P. (3 Ger); Kolja Kuschel, 26,80 P. (3 Ger), beide Niederbrechen.
Der Tabellen-Endstand nach dem 3., dem letzten Wettkampf 2017, in der Hessen-Jugend-Liga der Gerätturner lautet:
1. TV Weißkirchen, 22:02; 2. KTV Obere-Lahn, 14:10; 3. TV Großen-Linden, 12:12; 4. KTV Koblenz, 10:14; 5. Flick-Flack Wiesbaden, 02:22.
„ Wir danken dem VfL Altendiez für die gute Vorbereitungs-Arbeit, durch die der Wettkampf in Altendiez erneut reibungslos durchgeführt werden konnte“, äußerte Hans-Jochen Buchmann, der Liga-Obmann der Gerätturner im Hessischen Turnverband, bei der Siegerehrung nach Ende des Wettkampfes.


Die Delegation der KTV Koblenz nach der Siegerehrung, von links: Trainer Bernd Eisenbach, Bastian Hofmann, Amadeus Hübsch, Lukas Radermacher, Kolja Kuschel, Lorenz Windisch, Daniel Robul, Steffen Kessler, Kampfrichter Dr. Götz Wilbert, Team-Koordinator u. Trainer Klaus-Hermann Wilbert

Hessen-Jugend-Landesliga der Turner zu Gast in Altendiez

Der VfL Altendiez  richtet im Auftrag der KTV Koblenz am So 30.04.2017 ab 14:30 Uhr den 3. Wettkampf in der Hessen-Jugend-Landesliga 2017 als Finale in der Altendiezer Schulsporthalle aus. Die besten Jugendturner U 18 aus Hessen und dem Verband Mittelrhein gehen in ihren Vereinsmannschaften an den sechs olympischen Geräten in drei Riegen  an den Start.

Die heimische Mannschaft der KTV Koblenz, in denen auch Turner aus dem VfL Altendiez und vom TV Niederbrechen mitwirken, beginnt ihren Wettkampf, gemeinsam mit dem TV Großen-Linden, am Seitpferd.

Der weißrussische Weltklasse-Turner Andrey Likhovitskyi, gemeinsam mit Fabian Hambüchen für die KTV Obere-Lahn, Biedenkopf, in der 1. Bundesliga am Start, betreut als Trainer die Nachwuchs-Mannschaft aus Biedenkopf, die gemeinsam mit dem TV Weißkirchen/Taunus mit dem Turnen am Boden den Wettkampf beginnt. Das 1. Gerät für Flick-Flack Wiesbaden sind die Ringe.

Die Zuschauer können sich auf einen spannenden Wettkampf freuen, denn am Ende steht der Sieger in der Hessen-Jugend-Liga 2017 der Gerätturner fest.

Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft der KTV Koblenz nach dem 2. Wettkampf am 19.03.2017 in Oberursel, bei der sie knapp ihren 4. Tabellenplatz hinter dem TV Großen-Linden und vor Flick-Flack Wiesbaden halten konnte, von links: Team-Koordinator Klaus-Hermann Wilbert, Trainer Ulf Schuhmacher, Lukas Schuhmacher, Lorenz Windisch, Bastian Hofmann (alle Altendiez), Kolja Kuschel, Amadeus Hübsch, Trainer Bernd Eisenbach (alle Niederbrechen), Kampfrichter Joachim Alt (Koblenz)

Turngau-Einzelmeisterschaften

Gute Leistungen der Rhein-Lahn-Gerätturner bei den Einzelmeisterschaften
am 2. April 2017 in Altendiez;
20 Turner schaffen die Qualifikation
zur Teilnahme an den Mittelrhein-Landesverbandsmeisterschaften

Die Gerätturner des Turngaues Rhein-Lahn trugen am Sonntag, 02.04.2017 in der Altendiezer Schulsporthalle ihre Einzelmeisterschaften aus, die zur Qualifikation für die Teilnahme an den Landesverbandsmeisterschaften Mittelrhein am So 07.05.2017 in Niederwörresbach dienten. Bei guten Wettkampfbedingungen konnten 25 Turner aus vier Vereinen unter dem Beifall der zahlreich erschienenen Zuschauer ihr Können präsentieren.
In allen Altersklassen waren hochkarätige Übungen an den olympischen
Geräten Boden, Barren, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zu sehen.
Die älteren Turner konnten oftmals aus Verletzungs- und Gesundheits-Gründen nur einen Teil der Übungen turnen.

Die Tageshöchstnoten bei den Kür-Sechskämpfen turnten:
– bei den Erwachsenen das Mitglied der Koblenzer 2. Liga-Mannschaft,
Tom Kunz vom VfL Altendiez, am Seitpferd mit 12.90 P. (bei einem AW von 14.40 P.);
– bei den Jugend-Turnern Benjamin Spamer vom VfL Altendiez am Boden mit 12.80 P.
(bei einem Ausgangswert von 14.70 P.) .

Die Tageshöchstnoten in den Pflicht-Wettkämpfen turnten:
– am Boden mit 14.60 P. : Robin Hirschberg vom VfL Altendiez;
– am Seitpferd mit 14.10 P. Kai Flato, TV Bad Ems und Till-Elias Scheid vom TuS Holzhausen;
– an den Ringen mit 15.40 P., am Barren mit 14.60 P. und am Reck mit 13.90 P.
jeweils Paul Hofmann vom TuS Holzhausen;
– beim Sprung mit 15.00 P. Noah Belau vom TV Bad Ems.

Erfolgreichster Verein des Turngaues Rhein-Lahn bei den Einzelmeisterschaften 2017 der Gerätturner war der VfL Altendiez. Er gewann 7 Titel. Der TV Hahnstätten gewann 2 Titel und der TV Bad Ems sowie der TuS Holzhausen belegten jeweils einmal den 1. Platz.

Eine erneut große Zahl von 20 Turnern des Turngaues (13 x VfL Altendiez, 4 x TV Bad Ems,
4x TV Hahnstätten und 1x TuS Holzhausen ) konnten sich unmittelbar für die weiterführenden Landesverbands-Meisterschaften Mittelrhein am So 07.05.2017  in Niederwörresbach  qualifizieren.

Qualifikanten für die Mittelrhein-Meisterschaft
Die erfolgreichen und qualifizierten Turner des Turngaues Rhein-Lahn nach der Siegerehrung bei den Einzelmeisterschaften 2017 in Altendiez.

DFB Mobil zu Gast bei unserer JSG

 

Am Mittwoch, den 05. April war auf dem Sportplatz in Heistenbach das DFB-Mobil des Fußballverbandes Rheinland zu Besuch bei unserer JSG. Das DFB-Mobil ist eine Initiative des deutschen Fußball Bundes zur Unterstützung der Amateurvereine. Bei dem Besuch führten zwei lizenzierte Trainer des Fußballverbandes Rheinland ein Training mit den Kindern durch in denen der Spaß und die Bewegung im Vordergrund standen. Es wurde darauf geachtet, dass die Wartezeit der Kinder bei den einzelnen Übungen möglichst kurz und jeder dauerhaft in Bewegung ist. Es nahmen über 30 Kinder unserer E- und F- Jugend am Training teil und sowohl Kinder wie auch alle anwesenden Eltern reagierten durchweg positiv auf das durchgeführte Training. Nach dem Training fand noch eine Nachbesprechung des Trainings statt, indem das Training analysiert wurde und die Verbandsvertreter auf weitere Maßnahmen des DFBs aufmerksam machten.

Wir bedanken uns beim DFB und beim Fußballverband Rheinland für dieses tolle Angebot und werden auf dieses in Zukunft mit Sicherheit zurückkommen. Für Mai ist ebenfalls schon ein DFB-Mobil Besuch für unsere Bambinis in Planung.

 

Ein Abschlussbild des gelungenen Trainings, indem alle ihren Spaß hatten!

 

Neues vom Tischtennis beim VfL Atendiez

Erwachsenen-Mannschaft für 2017/2018 geplant

Rund 20 Jahre nach dem letzten Spiel einer Herrenmannschaft plant die Tischtennisabteilung des VfL Altendiez einen Neustart in der 3. Kreisklasse. Zur Saison 2017/2018 wollen wir erstmals wieder eine Erwachsenen-Mannschaft melden (Männer und Frauen möglich). Das Gerüst der Mannschaft wird von Spielern der derzeitigen Jugend- Mannschaft gebildet, die in der aktuellen Abschlusstabelle der Regionsliga Südlicher Westerwald/Rhein-Lahn den ersten Platz belegte. Ergänzt wird der Kader vor allem durch ehemalige Spieler des Vereins, die die Jungen bei Bedarf unterstützen wollen. Aber auch „blutige Anfänger“, die bislang nur am Trainingsbetrieb teilgenommen haben, freuen sich auf die kommende Herausforderung. Wir freuen uns über jeden/jede, der/die noch mitmachen will. Ihr seid herzlich willkommen! Das Training findet montags ab 18.30 Uhr in der Lahnblickhalle statt.

Tischtennis-Training für Minis und Jugend

Mädchen und Jungen, die Lust haben mal Tischtennis zu spielen, können gerne zu einem Schnuppertraining in die Lahnblickhalle kommen. Montags von 17.00 – 18.30 Uhr trainieren dort unsere Schülermannschaft (9-12 Jahre) und die Jugendmannschaft (bis 18 Jahre). Wir zeigen euch gerne, wie man den Schläger hält und das Runde in das Eckige bekommt (allerdings über das Netz!).

Ansprechpartner: Erich Holzhäuser (Tel. 06432/82294) oder Thorsten Kunz (06432/911632, Mail: tischtennis@vfl-altendiez.de)

Tischtennis-Jugendmannschaften des VfL Altendiez schließen Frühjahrsrunde erfolgreich ab

Zum Abschluss der Frühjahrsrunde können sich die beiden Tischtennis-Jugendmannschaften des VfL Altendiez über zwei schöne Erfolge freuen. Während die älteren Spieler in der Regionsliga „Südlicher Westerwald/Rhein-Lahn-Kreis“ mit sechs Siegen in sechs Spielen souverän den ersten Platz herausspielten, gelang der neuformierten Nachwuchsmannschaft eine Überraschung: Bereits in ihrer ersten Spielsaison belegten die 10/11-Jährigen im Nachwuchscup (Minis) mit neun Siegen und zwei knappen Niederlagen den zweiten Platz unter zwölf teilnehmenden Teams.


In der Regionsliga spielten Marc-André Cretzan, Florian Kunz, Justin Mom und Timo Müller.


In der Nachwuchsrunde spielten Anton Eberlein, Marvin Klimt und Marlon Wagner.

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 24.03.2017

Der Vorstand lädt alle Mitglieder des VfL Altendiez e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins ein.
Diese findet am Freitag, den 24. März 2017 um 19.30 Uhr in der Lahnblickhalle, Altendiez statt.
Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Jahresberichte des Vorstandes und der Abteilungen
  4. Aussprache zu den Jahresberichten
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Ehrungen von Seniorensportlern und VfL-Auszeichnungen
  8. Wahlen und Ergänzungswahlen
    a) zum geschäftsführenden Vorstand
    b) zum erweiterten Vorstand einschl. Kassenprüfer
  9. Anträge
  10. Verschiedenes

Hinweis: Anträge nach Ziffer 9 der Tagesordnung müssen gemäß §9 , Nr. 8 der VfL-Satzung bis spätestens Freitag, 10. März 2017 beim 1. Vorsitzenden Herrn Klaus Lotz, Hambachstraße 18a, 65624 Altendiez, eingegangen sein.

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung

Der Vorstand in der Tennisabteilung des VfL Altendiez wurde neu gewählt und erweitert

Zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung konnte Abteilungsleiter Dieter Ries zahlreiche Mitglieder und den Vorsitzenden des VfL, Klaus Lotz, im Vereinshaus begrüßen. Zurzeit zählt die Abteilung 105 Mitglieder und konnte damit im letzten Jahr sogar einen leichten Mitgliederzuwachs verzeichnen.
Dieter Ries würdigte in seinem Bericht besonders die Eigenleistungen der Mitglieder mit etwa 350 Arbeitsstunden. Damit konnte die Tennisanlage mit dem Tennishaus weiter in einem sehr guten Zustand erhalten werden. Er bedankte sich bei allen, die ihn und die Abteilung während des letzten Jahres tatkräftig unterstützt haben.

Sportwart Werner Reh konnte für das abgelaufene Jahr keine großen sportlichen Erfolge verkünden. Nachdem kurzfristig zwei Mannschaften unmittelbar vor Beginn der Medenrunde krankheitsbedingt abgemeldet werden mussten, konnte leider nur noch eine Mannschaft – die Senioren 70+ – am Spielbetrieb teilnehmen. Positiv ging er aber auf die Spaßturniere der Abteilung ein. Das Nachtturnier in der Halle, das Jedermannturnier, das Familienturnier und das Seniorenturnier „Ramazzotticup“ boten bei guter Resonanz sehenswerte Spiele, viel Freude und Geselligkeit.

Die Jugendwartin Karin Würz bedauerte, dass sich immer wieder Kinder und Jugendliche vom Tennis abmelden und zuletzt nur noch wenige Kinder die Trainingsangebote mit einer lizenzierten Trainerin wahrnahmen.
Kassiererin Barbara Klein vermeldete einen positiven Kassenbericht mit einem finanziellen Polster für anstehende Instandsetzungsarbeiten. So fiel es den Mitgliedern nicht schwer, die Kassiererin und die gesamte Abteilungsleitung zu entlasten.

Für alle Abteilungsmitglieder standen Neuwahlen an. Abteilungsleiter Dieter Ries, Sportwart Werner Reh, Kassiererin Barbara Klein und Schriftführerin Monika Schuster wurden einstimmig wieder gewählt. Karin Würz kandidierte nicht mehr als Jugendwartin. Für dieses Amt wurde Thomas Oeckel als Nachfolgergewählt. Schließlich konnte auch die langjährige unbesetzte Stelle des Platzwartes geschlossen werden. Mit Stephan Grüntjes rückt dafür ein weiteres jüngeres Mitglied in die Abteilungsleitung nach. Dies war eine besondere freudige Überraschung für alle anwesenden Mitglieder.

Schneesport

10.Schneesportwoche des VfL Altendiez im wunderschönen Ahrntal

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer buchten erneut das „Rundum-sorglos – Paket“ der Schneesport-Abteilung des VfL Altendiez. Bei Ankunft in den beiden Hotels – Parkhotel Schachen und Hotel Auren in St. Johannn im Südtiroler Ahrntal fanden die Teilnehmer Skipässe sowie Essens- und Getränkemarken abgezählt in Umschlägen in ihren Zimmerfächern. Letzte Infos zu den Skikursen und zu der Fahrt gab es am Abend des 26. Dezember beim kostenlosen Glühweinempfang. Nach dem Abendessen stellten sich die Ski- und Snowboardlehrer den Eltern vor, notierten Telefonnnummern und besprachen den ersten Skikurstag.
Am 27. 12. hieß es dann „Ski heil“ auf dem Klausberg. Die Schneeverhältnisse waren in Ordnung, obwohl viele Pisten fast ausschließlich von Kunstschnee bedeckt waren. Die nächsten drei Tage fuhr die Großgruppe im sonnenverwöhnten Skigebiet Speikboden. Am 28.12. passierte etwas, was selbst eingefleischten Speikbodenfans noch nicht oft passiert war: Die Hauptbahn nach unten und oben stellte die Fahrt wegen extrem starker Windböen ein. Bei Skikursende saßen nun einige Ski- und Snowboardschüler mit ihren Skilehrern oben und abholende Eltern unten. Ein Notfallplan musste her. Fußgänger, Kleinkinder und absolute Anfänger blieben mit einem Skilehrer oben und warteten darauf, dass die Liftgesellschaft sie ins Tal befördern würde. Viele Skilehrer fuhren mit den noch wenig geübten Anfängern die schwarze Talabfahrt hinab. Ab und zu wurde auch mal ein Kind zwischen die Beine genommen oder musste ein Stück laufen. Die „Obengebliebenen“ wurden dann mit fünf Gondeln ins Tal gebracht. Um ca. 17.00 Uhr konnten sich alle wieder im Tal glücklich in die Arme schließen. Die nächsten beiden Skitage am Speikboden entlohnten für den Wind am Vortag: Sonne satt und herrliche Pisten!
65 Kinder lernten, ihr Skifahren und Snowboarden zu verbessern. Betreut wurden sie von Heike Lenze (Ski), Andreas Lenze (Ski), Jochen Leeder (Ski) Miriam Hofmann (Ski), Claudia Wiederstein (Ski), Hans Joachim Fischer (Ski), Thomas Heun (Ski), Rainer Wiederstein (Ski), Uwe Fäth (Snowboard) und Patrik Thorn (Snowboard). Ganz besonders danken möchten wir allen Ski- und Snowboardlehrerinnen und -lehrern für ihr Engagement! Auch danken möchten wir den Helferinnen und Helfern: Udo Dobbe, Laura Fischer, Annabelle Kraus, Paula Zwanziger und Tom Wiederstein.
2016_ski_rainer_luisa
Außerdem ein besonderer Dank an Tom Wiederstein für den unermüdlichen Einsatz als DJ hinter der Schachenbar.
Zwei Neuerungen kamen bei der Fahrt gut an. Am 29.12. hatten wir am Fuße des Speikbodens das Apres – Ski – Lokal Ahris für unsere Großgruppe reserviert. DJ Tom machte sich schnell mit den Gegebenheiten der Musikanlage vertraut und sorgte für beste Stimmung. Am 30.12. fand ein Jule -Turnier im Hotel Schachen statt. Rund 50 Mitspielerinnen und Mitspieler würfelten, was das Zeug hielt. Simon Giebenhain (Altendiez) gewann das Turnier am Final-Table.
Höhepunkt der alljährlichen Fahrt war die traditionelle Vereinsmeisterschaft am Klausberg. Am 31.12. meisterten alle Skikursteilnehmer freifahrend den Slalomparcours. Ein Lob an alle Skilehrerinnen, Skilehrer, Snowboardlehrer und Helferinnen und Helfer: Das habt ihr einfach klasse gemacht!
2016_ski_siegerehrung_skilehrer
Vielen Dank dem Inhaber des Forstbetriebes, Lars Guderjahn, der wie in den Jahren zuvor die Pokale und Medaillen sponserte. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

SKI
Anfänger, alle Gold:
Maximilian Nickolaus (Altendiez), Felice Gärtner (Katzenelnbogen), Luisa Mäncher (Altendiez), Henry Felden (Berlin), Sina Bennewitz (Hadamar), Leni Mäncher (Altendiez), Jannis Bodewing (Altendiez), Johannes Nickolaus(Altendiez), Johanna Schumacher (Altendiez), Leo Brandes (Limburg).
Jahrgang 08/09/010/011 – Mädels:
Gold: Sofia Geen(Bad Kreuznach) Silber: Janka Lenze (Koblenz) Bronze: Hanna Schröpfer (Frankfurt)
2016_ski_siegehrung_maedels
Jahrgang 08/09/010/011 – Buben:
Gold: Anton Oeckel (Altendiez) Silber: Luis Vendt (Diez) Bronze: Jonathan Klar(Diez)
Jahrgang 05/06/07/08 – Mädels:
Gold: Johanna Goertdten (Diez) Silber: Elisa Klar (Diez) Bronze: Sophia Bellinger (Diez)
Jahrgang 05/06/07/08 – Buben:
Gold: Julius Rörig (Holzappel) Silber: David Arnolds (Birlenbach), Ben Zabel (Altendiez)
Jahrgang 02/03/04 – Mädels:
Gold: Kara Neidhöfer (Elz) Silber: Greta Eckstein (Holzheim) Bronze: Lina Eckel (Hundsangen)
Jahrgang 02/03/04 – Buben:
Gold: Kevin Dobbe (Limburg) Silber: David Schröpfer (Frankfurt) Bronze: Anton Hermes (Elz)
Jahrgang 99/00/01 – Buben:
Gold: Tom Wiederstein (Altendiez) Silber: Leo Steinert (Limburg)
Bei den Erwachsenen gestaltete sich die Vereinsmeisterschaft wieder als ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Auf dem dritten Rang bei den Damen landete die überglückliche Nicole Fürstenfelder (Altendiez), selten habe ich jemanden gesehen, der sich so über einen dritten Platz gefreut hat. Vizevereinsmeisterin wurde Ela Eckel aus Hundsangen: eine treue Mitfahrerin! Wiederholt darf sich jetzt das ganze Jahr „Vereinsmeisterin“ nennen: Rebekka Rörig aus Holzappel. Gratulation zu diesen Erfolgen!
2016_ski_siegerehrung_damen
Der dritte Platz bei den männlichen Erwachsenen ging erneut an Heiko Eckstein (Holzheim). Der Vizevereinsmeister kommt aus Birlenbach und heißt Michale Arnolds. Als neuen Vereinsmeister dürfen wir bekannt geben: Tobias Landmann (Holzheim). Herzlichen Glückwunsch den Siegern!
Bei den Snowboardern gab es nur zwei Teilnehmer. Vizevereinsmeister ist Eric Rörig (Limburg). Der Vereinsmeister Snowboard heißt Eric Goerdten und kommt aus Diez.
Die nächste Fahrt wird vom 26.12.2017 bis 2.01.2018 ins Ahrntal erfolgen.
Am 21.01.2017 kann man ein bisschen Apres – Ski – Feeling bei der Apres-Ski -Party in Altendiez in der Lahnblickhalle spüren. Einlass ist 18.00. Die Party findet innerhalb und außerhalb der Halle statt.

Scroll Up