Schneesport

Alle Jahre wieder verschlägt es die Mitglieder des Vfl- Altendiez ins wunderschöne Ahrntal. Und diesmal spielte sogar das Winterwetter mit. Mit Naturschnee beschneite Pisten machten die Abfahrten zum reinsten Vergnügen.

Erneut bevölkerten rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Parkhotel Schachen und das Hotel Auren. Das Parkhotel Schachen quoll fast über. In den letzten Jahren erfreut sich die Schneesportwoche größter Beliebtheit bei der Gruppe der 18 bis 25-Jährigen. Oft lernten diese „Jungen Erwachsenen“ beim Vfl das Skifahren und kehren nun wieder zur Gruppe zurück. Der Preis für die Fahrt überzeugt alle Teilnehmer, alljährlich dem Ski- und Snowboardspaß beizuwohnen.

Rund 50 Kinder und zehn Anfänger wurden von zahlreichen Fachübungsleiterinnen und Fachübungsleitern „Ski und Snowboard“ betreut: Johanna Richter (Ski, Altendiez), Laura Fischer (Ski, Erlangen), Udo Dobbe (Ski, Limburg), Rainer Wiederstein (Ski, Altendiez), Tom Wiederstein (Ski, Altendiez), Annabell Kraus (Ski, Altendiez), Renate Vent (Ski, Diez), Tobias Landmann  (Ski, Holzheim), Miriam Hofmann (Ski, Altendiez), Eric Fischer (Ski Heidelberg), Hajo Fischer (Ski , Mainz) und Patrik Thorn (Snowboard , Altendiez). Wir sind schon ein wenig stolz, dass wir so viele Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus dem eigenen Verein stellen können. Wir bedanken uns bei euch für euer Engagement in der Skikurszeit in dieser Woche!

Alle Jahre wieder gibt es ein paar Neuheiten. Zwei Oberstufenskilehrer (Heike und Andreas Lenze, Ski Koblenz) waren an fünf Skikurstagen nur für die Erwachsenen da. Sie erteilten gerne die Skikurse: Rote und schwarze Pisten sicher fahren, Endstation Sepp (Schnaps – und Speckalm), Carven und Technikverbesserung. Sie motivierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer wieder und sorgten für die Verbesserung ihres Könnens.

Die zweite Neuerung war die Vereinsmeisterschaft als Nachtskilauf am „Familyskilift“ in Weißenbach. Am 30.12.2017 gab es für alle Abendessen um 18.00 Uhr, um 19.30 traf man sich am Familyskilift. Die Kinder und auch die Erwachsenen fuhren auf den mit Flutlicht beleuchteten Pisten. Die Kulisse war traumhaft, denn es schneite dicke Flocken. So viele Zuschauer hatten die Kinder noch nie – fast alle 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren anwesend! Die Siegerehrung erfolgte an Ort und Stelle vor einem Schneeiglu. Herzlichen Dank an Lars Guderjahn vom Forstbetrieb Guderjahn für die Spende der Pokale!

Beide Neuerungen werden wir in das Programm für 2018/2019 aufnehmen.

Das Jule -Turnier am 28.12. war mit 40 Würflern gut besucht. Siegerin wurde Lina Eckel aus Hundsangen. Apres Ski fand mit 200 Leuten in einem Apresskilokal statt  – wir hatte die ganze Bude für uns! Wo gibt es sowas? Im Ahrntal gibt es sowas! Das Apresskilokal Ahris wurde gerockt. Dank Tom, dem vereinseigenen DJ, und den drei Partykrachern Julius Schmidt, David Arnolds und Josh Ebel wurde es zu einem ausgelassen Event. Das Motto der Silvesterparty „Tracht trifft beach“ hatten sich viele zu Herzen genommen. Simon Giebenhain schoss mit seinem Outfit den Vogel ab.

Alle Jahre wieder gibt es Verletzungen. Allen, die einen Unfall erlitten haben auf diesem Wege: Gute Besserung! Diesmal hatten wir zwei Armbrüche, einen Kreuzbandriss und einen Oberarmbruch. Bei der großen Teilnehmerzahl sind wir es gewohnt, dass es alljährlich einige erwischt. Kopf hoch! Wir hoffen, euch dennoch bei der kommenden Freizeit wieder auf den Skiern und Snowboards zu sehen.

Alle Jahre wieder die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft. Bei den Kindern ist folgendes zu berichten:

Skianfänger: Helene Zeller, Limburg (Gold )

Ski Mädels Jahrgänge 010/011/012:

Gold: Maja Baranowsky (Altendiez)

Silber: Janka Lenze (Koblenz)

Bronze: Mathilda Fürstenfelder (Altendiez)

Ski Buben Jahrgänge 010/011/012:

Gold: Jonathan Klar (Diez)

Silber: Henry Felden (Berlin)

Ski Mädels Jahrgänge 07/08:

Gold: Elisa Klar (Diez)

Silber: Maya Geen (Bad Kreuznach)

Bronze: Leni Mäncher (Altendiez)

Ski Buben Jahrgänge 08/09:

Gold: Luis Vent (Diez)

Silber:  Anton Lenze (Koblenz)
Bronze: Felix Baranowsky (Altendiez)

Ski Mädels Jahrgänge 09:

Gold: Katharina Fürstenfelder (Altendiez)

Silber: Livia Felden (Berlin)

Bronze: Sofia Geen (Bad Kreuznach)

Ski Buben Jahrgänge 07/08:

Gold: Julius Rörig (Holzappel)

Silber: David Arnolds (Birlenbach)

Bronze: Josh Ebel (Limburg)

Ski Mädels Jahrgänge 02/03/04:

Gold: Kara Neidhöfer (Elz)

Silber: Marla Klein (Diez)

Bronze: Greta Eckstein (Holzheim)

Ski Buben Jahrgänge02/03/04:

Gold: Kevin Dobbe (Limburg)

Silber: Anton Hermes (Elz)

Bei den Damen ging der Titel der Vereinsmeisterin in diesem Jahr an unseren Neuzugang Uli Berneißer (Limburg). Zweite wurde Sandra Arnodls (Birlenbach). Den Bronzepokal darf sich Nicole Fürstenfelder (Altendiez) in die Vitrine stellen. Herzlichen Glückwunsch an alle Damen!

Wie schon so oft, stand Michael Arnolds (Birlenbach) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Zweiter wurde Heiko Eckstein (Holzheim). Den Bronzepokal erhielt Jörg Atzor (Koblenz). Auch den Männern an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch!

Jedermann-Tennis-Nachtturnier am 17.03.2018

Dieses Jahr findet das Jedermann-Tennis-Nachtturnier des VfL Altendiez am Samstag, den 17.03.2018 ab 18 Uhr in der Tennishalle Diez statt.

Wer noch nie teilgenommen hat:
Der gemeinsame Spaß am Sport und das gegenseitige Kennenlernen stehen an diesem Tag im Vordergrund.
Gespielt werden Doppel, wobei die Paare jeweils aus dem Topf der erfahreneren Spieler und der „Beginner“ zusammengelost werden.
Das Startgeld beträgt 10 Euro, die Teilnehmer müssen nicht Mitglied des Vereins sein.
Getränke, Pizza, Pasta & Co. bietet uns das Pizzarama direkt in der Tennishalle an, die Verpflegung ist nicht im Startgeld inbegriffen.
Verbindliche Anmeldung ist erforderlich und ab sofort beim Sportwart Marco Schriek (Tel. 06432/6982709, Sportwart.Tennis.Altendiez@gmx-topmail.de) möglich. Anmeldeschluss ist der 9. März, sollten wir überbucht sein entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung am 02. März 2018

Zu der am Freitag, den 02. März 2018 um 19:30 Uhr im Tennishaus stattfindenden ordentlichen Abteilungsversammlung wird hiermit eingeladen.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Jahresberichte
    1. Abteilungsleiter
    2. Sportwart
    3. Jugendwart
    4. Kassiererin
  3. Aussprache zu den Berichten
  4. Bericht der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung der Abteilungsleitung
  6. Satzungsänderungen
  7. Wahl der Abteilungsleitung
    1. Abteilungsleiter/in
    2. Kassierer/in
    3. Sportwart
    4. Jugendwart/in
    5. Schriftführer/in
    6. Platzwart
  8. Wahl von 2 Kassenprüfern
  9. Anträge (diese müssen der Abteilungsleitung bis spätestens 23.02.2018 schriftlich mit Begründung vorliegen.
  10. Verschiedenes (z. B. Defibrillator, Nachtturnier am Samstag, den 17. März 2018 und Festlegung der weiteren Termine 2018).

(Die Abteilungsleitung)

Neujahrsempfang am 14.01.2018

Der Vorstand des VfL Altendiez lädt alle Mitglieder zum traditionellen Neujahrsempfang ein, der am Sonntag, 14.01.2018 ab 11:15 Uhr in der Altendiezer Lahnblickhalle stattfindet.

Der VfL will sich bei allen Sportlern/Innen, Freunden und Förderern für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr bedanken, verdiente Mitglieder ehren und anschließend in gemütlicher Runde beisammensitzen.

 

Landes-Jugendliga der Turner

Mit dem dritten Platz erzielt der TV Niederbrechen, mit Unterstützung durch Turner der KTV Koblenz aus Altendiez und Koblenz,
das beste Ergebnis der letzten Jahre in der Hessen-Landesliga 2017 der Turner

Am Sonntag 12. November 2017 fand in Ober-Ramstadt der 3. Wettkampf in der diesjährigen
Hessen-Landesliga der Gerätturner, und damit das Finale statt.
Die mit Turnern der KTV Koblenz verstärkte Mannschaft des TV Niederbrechen ging erneut gut vorbereitet an den Start, musste allerdings kurzfristig zwei erfahrene Turner im Alter von 25 und 20 Jahren durch einen 14-jährigen und einen 12-jährigen Nachwuchsturner ersetzen. Trotzdem erzielte der TVN mit 189.70 P. erneut ein gutes Ergebnis, nur 1.75 P. unter der Best-Leistung vom 07.10.2017. Die zahlreich erschienen Zuschauer sahen gute Leistungen der Turner, die in der olympischen Reihenfolge an die Geräte gingen und immer wieder vom Beifall belohnt wurden.

Der TVN begann an den Ringen und turnte mit 32,45 P. ein stabiles Ergebnis. Bester Turner der Mannschaft war diesmal mit 10.90 P. Manfred Königstein. Hier fehlte ganz besonders der erfahrene Ringe-Spezialist Maurizio Peluso, der am 29.10.2017 gute 12.70 P. geturnt hatte.

Am 2. Gerät, dem Sprung, und konnte die TVN-Mannschaft mit 34.20 P. an diesem Gerät
ihre Saison-Bestleistung turnen und gewann die Geräte-Mannschaftswertung. An diesem Erfolg war erneut besonders der TVN-Turner Christian Dinges aus Niederberg beteiligt. Für seinen „Tsukahara gestreckt“ erhielt er an diesem Gerät die Tages-Höchstnote mit 12.05 P., 0.60 P. vor dem Zweitbesten beim Sprung über den 1.35 m hohen Sprung-Tisch. Den TVN-Erfolg beim Sprung vervollständigte der Niederbrechener Turner Bastian Hofmann aus Altendiez auf dem 3. Platz mit guten 11.25 P. für seinen „Tsukahara gehockt“.

Am Barren gelangen der TVN-Mannschaft 32.75 P.; hier war mit 11.15 P. Bastian Hofmann der Beste der TVN-Turner. Am Reck konnte sich diesmal die TVN-Riege verbessern, denn hier erzielten die TVN-Turner diesmal mit vertretbaren 29.25 P. eine Saison-Bestleistung. Bester Niederbrechener Turner an diesem Gerät war mit 10.80 P. Steffen Keßler aus Niederberg. Am Boden turnte die Riege des TVN 32.05 P.. Christian Dinges erzielte auch hier mit 11.65 P. die höchste TVN-Benotung. Am Seitpferd, ihrem letzten Gerät, konnte die Riege ihren Aufwärtstrend nicht fortsetzen, konnte aber mit 29.10 P. ein achtbares Ergebnis erzielen. Hier war der TVN-Turner Lukas Radermacher aus Koblenz mit 11.10 P. erneut der beste Turner der Mannschaft des TV Niederbrechen. Hier fehlte wiederholt die Wertung von Maurizio Peluso. Christian Dinges war wieder der TVN-Turner des Tages, denn in der Einzelwertung des Kür-Sechskampfes wurde er mit 63.20 P. Fünfter des Hessen-Landesliga-Finales 2017.

Hier die weiteren Ergebnisse der TVN-Turner: Steffen Keßler, 51.10 P.(5 Geräte); Bastian Hofmann, 40.90 P. (4 Geräte); Lorenz Windisch, 36.40 P. (4 Ger); Amadeus Hübsch, 31.90 P. ( 3 Ger); Lukas Radermacher, 20.60 P. (2 Ger); Frank Königstein, 20.15 P. (2 Ger); Kolja Kuschel, 19.20 P. (2 Ger); Lukas Schuhmacher, 10.05 P. (1 Ger); Malte Kleiber, 6.60 P. ( 1 Ger).

Das Endergebnis der Mannschaftswertung vom 3. Wettkampf lautete:
– 1. Pl EKG Heusenstamm, 207.45 P. ;
– 2. Pl TSG Sulzbach, 202.85 P. ;
– 3. Pl TV Nauheim, 196.20 P. ;
– 4. Pl JSK Rodgau, 194.45 P. ;
– 5. Pl TV Niederbrechen, 189.70 P. .

Der Endstand der Tabelle nach dem 3. Wettkampf-Tag
der Landesliga Hessen der Gerätturner:
– 1. Pl TSG Sulzbach, 22:02 Punkte, 108:36 Geräte;
– 2. Pl EKG Heusenstamm, 20:04 P., 90:54 Ger;
– 3. Pl TV Niederbrechen, 08:16 P., 60:84 Ger;
– 4. Pl TV Nauheim, 06:18 P., 40:104 Ger.
– 5. Pl JSK Rodgau, 04:20 P., 52:92 Ger;

„Wir haben erneut einen guten Wettkampf geturnt. Wir mussten allerdings zwei wichtige Punkte-Samnmler durch unerfahrene Nachwuchs-Turner ersetzen. Dadurch traten wir eigentlich zum 3. Wettkampf an mit einer Nachwuchs-Mannschaft, im Durchschnitt von 16.8 Jahren. Daran erkennt man das besondere Entwicklungs-Potential unserer Mannschaft. Ich gratuliere allen Turnern, die dazu beigetragen haben, dass mit dem 3. Platz in der End-Tabelle 2017 der Hessen-Landesliga der Turner der bisher größte Erfolg der letzten Jahre für den TVN erzielt wurde. Wenn die Landefehler bei einigen Übungen beim Boden, Sprung, Barren und Reck beseitigt werden und intensiv in den nächsten Monaten weitertrainiert wird, können wir im nächsten Jahr in der Hessen-Liga mit den Spitzen-Mannschaften mithalten“, stellte der verantwortliche TVN-Trainer Bernd Eisenbach nach Wettkampfende in Ober-Ramstadt fest.


Die junge und erfolgreiche TVN-Mannschaft nach Wettkampf-Ende, von rechts:
– obere Reihe: Lukas Radermacher, Christian Dinges, Frank Königstein;
– stehend: Trainer Bernd Eisenbach, Steffen Keßler, Bastian Hofmann, Lorenz Windisch, Amadeus Hübsch, Kolja Kuschel, Malte Kleiber, Lukas Schuhmacher, Betreuer Ulf Schuhmacher.
(Foto: Klaus-Hermann Wilbert)

Seniorengymnastik-Gruppe

Die Seniorengymnastik-Gruppe, 80 Jahre und älter, besteht seit vier Jahren im VfL Altendiez im Rahmen des DTB-Projekts AUF(„Aktiv und Fit“)- Leben

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat, das Projekt „AUF (Aktiv und Fit) Leben“ erfolgreich abgeschlossen, mit dem Ziel, Bewegungsangebote für Menschen in der zweiten Lebenshälfte zu schaffen. Das Projekt wurde das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Hierfür wurden deutschlandweit an sechs verschiedenen Standorten Netzwerke aus z.B. Kommunen, Vereinen, Kirchengemeinden, Wohlfahrtsorganisationen, usw. aufgebaut, die nachhaltig Bewegungsangebote für inaktive Ältere, Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige einführen.

Diez (Rheinland-Pfalz), Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen), Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein), Ingelheim (Rheinland-Pfalz), Malchow (Mecklenburg-Vorpommern) und Stuttgart (Baden-Württemberg) wurden vom DTB und dem BMFSFJ aus einer Vielzahl an Bewerbungen als Modellstandorte auserwählt.

Seit Projektbeginn im Januar 2013 wurden in den Standorten Tandems aus Kommune und Vereinen gebildet, die bereits in gemeinsamer Arbeit ein größeres, lokales Netzwerk mit vielen wichtigen Partnern aufbauten. Mithilfe der unterschiedlichen Netzwerkpartner kann die obengenannte Zielgruppe leichter angesprochen und motiviert werden, an den Bewegungsangeboten teilzunehmen.

In der Verbandsgemeinde Diez sind fünf erfolgreiche Bewegungsgruppen seit September 2013 entstanden. Die Senioren-Gymnastik-Gruppe 80 + beim VfL Altendiez hat bereits Ende September 2013 ihren Betrieb aufgenommen und somit im Oktober 2017 ihr vierjähriges Bestehen gefeiert.

Die VfL-Gruppe trifft sich freitags von 10:00 bis 11:00 Uhr in der Altendiezer Lahnblickhalle zu ihrer wöchentlichen Übungsstunde.

In der Verbandsgemeinde Diez arbeiten als Netzwerk-Partner die VG-Verwaltung, mit Torsten Loosen von der Abteilung Soziales, die Kirchliche Sozial-Station, Kirchengemeinden, Senioren-Büro DIE BRÜCKE, DRK und verschiedene Privatpersonen erfolgreich zusammen und kooperieren mit dem federführenden Verein VfL Altendiez sowie seinen Partnervereinen TSK Oranien Diez, TuS Gückingen und TV Scheidt. Als Besonderheit entstand in Eppenrod eine Bewegungsgruppe unter Leitung der dortigen Ev. Kirchengemeinde. Als Netzwerk-Koordinator für alle Organisationen und Vereine in der VG Diez arbeitet Klaus-Hermann Wilbert vom VfL Altendiez.

Im Übungsbetrieb der Bewegungsgruppen für die älteren Menschen über 80 Lebensjahre steht im Mittelpunkt, durch Schulung von Kraft, Beweglichkeit und Koordination, im Sitzen, Stehen und Gehen, Voraussetzungen für die Alltagsbewältigung zu schaffen und dadurch die Lebensqualität zu verbessern. Dabei gilt es auch, durch gesellige Kontakte das Gemeinschaftserlebnis zu pflegen.


Die Senioren-Gymnastikgruppe 80+ des VfL Altendiez, mit den drei Übungsleiterinnen Ursula Ohl (1. von links), Carola Beysel (2. von links) und Liesel Heymann (4. von li), sowie mit dem Fahrdienst Alfred Loosen (1. von rechts) nach ihrer Jubiläums-Übungsstunde am 12. Oktober 2017, bevor sie ihr vier-jähriges Bestehen mit einem zünftigen bayerischen Frühstück feierten. Nicht abgebildet: Karl-Heinz Schweitzer (Fahrdienst) u. Klaus-H. Wilbert (OrgLeiter)

Scroll Up