Mixed-Mannschaft 40+ wird Gruppensieger

In diesem Jahr hat erstmals eine Mixed-Mannschaft 40+ an der Medenrunde teilgenommen. Sie wurde in einer Vierergruppe mit den Mannschaften aus Vallendar, Kemmenau und Dernbach Gruppensieger. Die mitwirkenden Spieler sind auf dem nachstehenden Foto wie folgt von links nach rechts abgebildet:
Hintere Reihe: Fred Kalkbrenner, Berthold Nink, Thomas Oeckel und Josef Haselhorst;
Vordere Reihe: Barbara Klein, Lia Schumacher und Iris Stahl

Ramazzotticup der Tennissenioren

Das diesjährige abteilungsinterne Turnier fand am ersten Septemberwochenende statt. Erstmals wurde es von Robert Wiederstein und Fritz Brunswig organisiert. Nach spannenden Spielen siegte das Doppel Fritz Brunswig/Thomas Würz.

Von links nach rechts: Thomas Würz, Fritz Brunswig und Robert Wiederstein.

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung

Der Vorstand in der Tennisabteilung des VfL Altendiez wurde neu gewählt und erweitert

Zur Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung konnte Abteilungsleiter Dieter Ries zahlreiche Mitglieder und den Vorsitzenden des VfL, Klaus Lotz, im Vereinshaus begrüßen. Zurzeit zählt die Abteilung 105 Mitglieder und konnte damit im letzten Jahr sogar einen leichten Mitgliederzuwachs verzeichnen.
Dieter Ries würdigte in seinem Bericht besonders die Eigenleistungen der Mitglieder mit etwa 350 Arbeitsstunden. Damit konnte die Tennisanlage mit dem Tennishaus weiter in einem sehr guten Zustand erhalten werden. Er bedankte sich bei allen, die ihn und die Abteilung während des letzten Jahres tatkräftig unterstützt haben.

Sportwart Werner Reh konnte für das abgelaufene Jahr keine großen sportlichen Erfolge verkünden. Nachdem kurzfristig zwei Mannschaften unmittelbar vor Beginn der Medenrunde krankheitsbedingt abgemeldet werden mussten, konnte leider nur noch eine Mannschaft – die Senioren 70+ – am Spielbetrieb teilnehmen. Positiv ging er aber auf die Spaßturniere der Abteilung ein. Das Nachtturnier in der Halle, das Jedermannturnier, das Familienturnier und das Seniorenturnier „Ramazzotticup“ boten bei guter Resonanz sehenswerte Spiele, viel Freude und Geselligkeit.

Die Jugendwartin Karin Würz bedauerte, dass sich immer wieder Kinder und Jugendliche vom Tennis abmelden und zuletzt nur noch wenige Kinder die Trainingsangebote mit einer lizenzierten Trainerin wahrnahmen.
Kassiererin Barbara Klein vermeldete einen positiven Kassenbericht mit einem finanziellen Polster für anstehende Instandsetzungsarbeiten. So fiel es den Mitgliedern nicht schwer, die Kassiererin und die gesamte Abteilungsleitung zu entlasten.

Für alle Abteilungsmitglieder standen Neuwahlen an. Abteilungsleiter Dieter Ries, Sportwart Werner Reh, Kassiererin Barbara Klein und Schriftführerin Monika Schuster wurden einstimmig wieder gewählt. Karin Würz kandidierte nicht mehr als Jugendwartin. Für dieses Amt wurde Thomas Oeckel als Nachfolgergewählt. Schließlich konnte auch die langjährige unbesetzte Stelle des Platzwartes geschlossen werden. Mit Stephan Grüntjes rückt dafür ein weiteres jüngeres Mitglied in die Abteilungsleitung nach. Dies war eine besondere freudige Überraschung für alle anwesenden Mitglieder.

Schneesport

10.Schneesportwoche des VfL Altendiez im wunderschönen Ahrntal

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer buchten erneut das „Rundum-sorglos – Paket“ der Schneesport-Abteilung des VfL Altendiez. Bei Ankunft in den beiden Hotels – Parkhotel Schachen und Hotel Auren in St. Johannn im Südtiroler Ahrntal fanden die Teilnehmer Skipässe sowie Essens- und Getränkemarken abgezählt in Umschlägen in ihren Zimmerfächern. Letzte Infos zu den Skikursen und zu der Fahrt gab es am Abend des 26. Dezember beim kostenlosen Glühweinempfang. Nach dem Abendessen stellten sich die Ski- und Snowboardlehrer den Eltern vor, notierten Telefonnnummern und besprachen den ersten Skikurstag.
Am 27. 12. hieß es dann „Ski heil“ auf dem Klausberg. Die Schneeverhältnisse waren in Ordnung, obwohl viele Pisten fast ausschließlich von Kunstschnee bedeckt waren. Die nächsten drei Tage fuhr die Großgruppe im sonnenverwöhnten Skigebiet Speikboden. Am 28.12. passierte etwas, was selbst eingefleischten Speikbodenfans noch nicht oft passiert war: Die Hauptbahn nach unten und oben stellte die Fahrt wegen extrem starker Windböen ein. Bei Skikursende saßen nun einige Ski- und Snowboardschüler mit ihren Skilehrern oben und abholende Eltern unten. Ein Notfallplan musste her. Fußgänger, Kleinkinder und absolute Anfänger blieben mit einem Skilehrer oben und warteten darauf, dass die Liftgesellschaft sie ins Tal befördern würde. Viele Skilehrer fuhren mit den noch wenig geübten Anfängern die schwarze Talabfahrt hinab. Ab und zu wurde auch mal ein Kind zwischen die Beine genommen oder musste ein Stück laufen. Die „Obengebliebenen“ wurden dann mit fünf Gondeln ins Tal gebracht. Um ca. 17.00 Uhr konnten sich alle wieder im Tal glücklich in die Arme schließen. Die nächsten beiden Skitage am Speikboden entlohnten für den Wind am Vortag: Sonne satt und herrliche Pisten!
65 Kinder lernten, ihr Skifahren und Snowboarden zu verbessern. Betreut wurden sie von Heike Lenze (Ski), Andreas Lenze (Ski), Jochen Leeder (Ski) Miriam Hofmann (Ski), Claudia Wiederstein (Ski), Hans Joachim Fischer (Ski), Thomas Heun (Ski), Rainer Wiederstein (Ski), Uwe Fäth (Snowboard) und Patrik Thorn (Snowboard). Ganz besonders danken möchten wir allen Ski- und Snowboardlehrerinnen und -lehrern für ihr Engagement! Auch danken möchten wir den Helferinnen und Helfern: Udo Dobbe, Laura Fischer, Annabelle Kraus, Paula Zwanziger und Tom Wiederstein.
2016_ski_rainer_luisa
Außerdem ein besonderer Dank an Tom Wiederstein für den unermüdlichen Einsatz als DJ hinter der Schachenbar.
Zwei Neuerungen kamen bei der Fahrt gut an. Am 29.12. hatten wir am Fuße des Speikbodens das Apres – Ski – Lokal Ahris für unsere Großgruppe reserviert. DJ Tom machte sich schnell mit den Gegebenheiten der Musikanlage vertraut und sorgte für beste Stimmung. Am 30.12. fand ein Jule -Turnier im Hotel Schachen statt. Rund 50 Mitspielerinnen und Mitspieler würfelten, was das Zeug hielt. Simon Giebenhain (Altendiez) gewann das Turnier am Final-Table.
Höhepunkt der alljährlichen Fahrt war die traditionelle Vereinsmeisterschaft am Klausberg. Am 31.12. meisterten alle Skikursteilnehmer freifahrend den Slalomparcours. Ein Lob an alle Skilehrerinnen, Skilehrer, Snowboardlehrer und Helferinnen und Helfer: Das habt ihr einfach klasse gemacht!
2016_ski_siegerehrung_skilehrer
Vielen Dank dem Inhaber des Forstbetriebes, Lars Guderjahn, der wie in den Jahren zuvor die Pokale und Medaillen sponserte. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

SKI
Anfänger, alle Gold:
Maximilian Nickolaus (Altendiez), Felice Gärtner (Katzenelnbogen), Luisa Mäncher (Altendiez), Henry Felden (Berlin), Sina Bennewitz (Hadamar), Leni Mäncher (Altendiez), Jannis Bodewing (Altendiez), Johannes Nickolaus(Altendiez), Johanna Schumacher (Altendiez), Leo Brandes (Limburg).
Jahrgang 08/09/010/011 – Mädels:
Gold: Sofia Geen(Bad Kreuznach) Silber: Janka Lenze (Koblenz) Bronze: Hanna Schröpfer (Frankfurt)
2016_ski_siegehrung_maedels
Jahrgang 08/09/010/011 – Buben:
Gold: Anton Oeckel (Altendiez) Silber: Luis Vendt (Diez) Bronze: Jonathan Klar(Diez)
Jahrgang 05/06/07/08 – Mädels:
Gold: Johanna Goertdten (Diez) Silber: Elisa Klar (Diez) Bronze: Sophia Bellinger (Diez)
Jahrgang 05/06/07/08 – Buben:
Gold: Julius Rörig (Holzappel) Silber: David Arnolds (Birlenbach), Ben Zabel (Altendiez)
Jahrgang 02/03/04 – Mädels:
Gold: Kara Neidhöfer (Elz) Silber: Greta Eckstein (Holzheim) Bronze: Lina Eckel (Hundsangen)
Jahrgang 02/03/04 – Buben:
Gold: Kevin Dobbe (Limburg) Silber: David Schröpfer (Frankfurt) Bronze: Anton Hermes (Elz)
Jahrgang 99/00/01 – Buben:
Gold: Tom Wiederstein (Altendiez) Silber: Leo Steinert (Limburg)
Bei den Erwachsenen gestaltete sich die Vereinsmeisterschaft wieder als ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Auf dem dritten Rang bei den Damen landete die überglückliche Nicole Fürstenfelder (Altendiez), selten habe ich jemanden gesehen, der sich so über einen dritten Platz gefreut hat. Vizevereinsmeisterin wurde Ela Eckel aus Hundsangen: eine treue Mitfahrerin! Wiederholt darf sich jetzt das ganze Jahr „Vereinsmeisterin“ nennen: Rebekka Rörig aus Holzappel. Gratulation zu diesen Erfolgen!
2016_ski_siegerehrung_damen
Der dritte Platz bei den männlichen Erwachsenen ging erneut an Heiko Eckstein (Holzheim). Der Vizevereinsmeister kommt aus Birlenbach und heißt Michale Arnolds. Als neuen Vereinsmeister dürfen wir bekannt geben: Tobias Landmann (Holzheim). Herzlichen Glückwunsch den Siegern!
Bei den Snowboardern gab es nur zwei Teilnehmer. Vizevereinsmeister ist Eric Rörig (Limburg). Der Vereinsmeister Snowboard heißt Eric Goerdten und kommt aus Diez.
Die nächste Fahrt wird vom 26.12.2017 bis 2.01.2018 ins Ahrntal erfolgen.
Am 21.01.2017 kann man ein bisschen Apres – Ski – Feeling bei der Apres-Ski -Party in Altendiez in der Lahnblickhalle spüren. Einlass ist 18.00. Die Party findet innerhalb und außerhalb der Halle statt.

Neues Sportangebot: Reha-Sport

Neues Sportangebot beim VfL Altendiez: REHA-Sport ab Januar 2017

Beginn Montag, 09.01.2017
Tage/Zeiten Montag, 18:00 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 11:15 bis 12:00 Uhr
Mittwoch, 18:30 bis 19:15 Uhr
Freitag, 10:00 bis 10:45 Uhr
Freitag, 11:00 bis 11:45 Uhr
Ort Schul-Saal im Untergeschoss des Gymnasiums ORANIEN-CAMPUS in D-65624 Altendiez, Helenen Straße 17, Zugang vom Lehrer-Parkplatz
Info und Anmeldung Mario Müller, Physiotherapeut/Trainer mit Lizenz für Prävention/Rehabilitation
Tel. 06432 / 800 94 03
E-Mail m.mueller@pt-plus.de
Internet www.plus-an-bewegung.de

Die Teilnahme am REHA-Gesundheitskurs erfolgt nur bei ärztlicher Verordnung. Die Kosten werden von den Gesundheits- bzw. Kranken-Kassen generell erstattet. Die Teilnehmerzahl pro Kurs-Tag/-Stunde ist auf max. 15 Teilnehmer begrenzt!

Adventsturnen

Advents-Schauturnen des VfL Altendiez am Sonntag, 11. Dezember 2016, ab 14:00 Uhr

Am Sonntag, 11.12.2016 findet in der Altendiezer Schulsporthalle das diesjährige Advents-Schauturnen des VfL Altendiez statt.

Alle Schüler- und Jugend-Turngruppen des VfL präsentieren ab 14:00 Uhr Ausschnitte aus ihrem Übungs-, Trainings- und Wettkampf-Programm.

Folgender Programmablauf ist vorgesehen:

  • Allgemeines Aufwärmen („warming up“)
  • Begrüßung durch den 2.VfL-Vorsitzenden: Konrad Schuler
  • Allgemeines Mädchenturnen: Leitung Tabea Fäth, Saskia Jonas
  • Leistungs-/Wettkampf-Turnen: Stufenbarren, Ringe

und nach der Pause ab ca. 15:00

  • Kinderturnen: Kinder-Turnclub mit Birgit Welter und Anna Bassin
  • Auszeichnung von Assistenten/Innendurch die Turnabteilung
  • Eltern- u. Kind-Turnen: Leitung: Andreas Schwarz
  • Leistungs-/Wettkampf-Turnen: Schwebebalken, Hoch-Reck
  • Wettkampf-Nachwuchs-Turnen: Bodenturnen der Nachwuchs-Turnerinnen
  • Leistungs-/Wettkampf-Turnen: Barren, Boden
  • Leistungs-/Wettkampf-Turnen: Laufendes Boden-Turnen der Turnerinnen und Turner

Zum Abschluss der Veranstaltung wird der Nikolaus um ca. 1600 Uhr erwartet.

Zur abschließenden Regie-Besprechung trifft sich das OrgTeam am Fr 09.12.16, um 1940 Uhr in der Altendiezer Schulsporthalle mit allen verantwortlichen VfL-Gruppen-Leiter/-innen, die am 11.12.2016 auftreten.

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Turner des VfL Altendiez gewannen SILBER- oder BRONZE-Medaillen bei den Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeisterschaften am Sonntag, 13.11.2016 in Diez

191 Turner in 33 Mannschaften aus 25 Vereinen hatten sich zunächst in den Verbänden qualifiziert und waren am Sonntag, 13. November in Diez angetreten, um ihre Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeister 2016 zu ermitteln. Der heimische Turngau Rhein-Lahn wurde ausschließlich von 2 Mannschaften des VfL Altendiez vertreten.

Die Besonderheit war, dass die Wettkämpfe in gleicher Halle mit dem internationalen Turngerätesatz OLYMPIA RIO 2016 ausgetragen wurden, wie am Tag vorher der U 18-Länderkampf GER-ITA.

Die zahlreich erschienenen Zuschauer konnten an den sechs olympischen Turn-Geräten Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zum Teil sehr gute Leistungen sehen, die immer wieder mit viel Beifall belohnt wurden.

Mit Bastian Hofmann stellte der VfL Altendiez in der AK 16 Jahre und älter, im Wettkampf mit der schwierigsten Bewertung dieser Meisterschaften, dem Kür-Sechskampf LK 1, den Turner, der in der Mannschaft der TuS KO-Niederberg am Boden mit sehr guten 13,00 P. die Tageshöchstwertung seiner Mannschaft turnte. Niederberg belegte in der Endabrechnung den 5. Platz. Bastian erreichte mit guten 62,65 P. in der Einzelwertung von insgesamt 30 Teilnehmern den 7. Platz.

Der VfL-Turner Lorenz Windisch startete in der Mannschaft der KTV Koblenz im Kür-Sechskampf der AK 15 Jahre und jünger und belegte mit 165,75 P. den undankbaren 4. Platz. Lorenz turnte ebenfalls am Boden mit 11,30 P. die Tageshöchstnote seiner Mannschaft und gewann mit 60,85 P. überraschend die Einzelwertung seiner Altersklasse.

Der VfL Altendiez gewann mit 170,50 P. die Vize-Meisterschaft im Kür-Sechskampf der AK 13 Jahre u. jünger, hinter dem TB Oppau. In dieser Wettkampfklasse belegte der VfL Altendiez Platz 3 der inoffiziellen Einzelwertung. Thomas Koch war mit seinen 57,40 P. der beste Turner seiner Mannschaft, vor Benjamin Spamer, der mit 56,35 P. auf den 4. Platz kam. In diesem Wettkampf turnte Thomas Koch für seinen Handstand-Überschlag mit 11,10 P. beim Sprung über den 1,25 m hohen Tisch die höchste Wertung in dieser Altersklasse an diesem Gerät.

Die weiteren VfL-Ergebnisse: Lukas Schuhmacher, 54,15 P. (an 6 Geräten); Louis Nink, 42,55 P. (5 Ger); Leandro Sciarrino, 10,15 P. (1 Ger).

Im Pflicht-Sechskampf in der AK 9 Jahre u. jünger gewann der VfL Altendiez mit 237,70 P. die Bronze-Medaille. In dieser Altersklasse siegte überlegen der TV Bingen vor dem TB Ludwigshafen-Oppau. Der Altendiezer VfL-Turner Janis Mayer war der Fünftbeste der inoffiziellen Einzelwertung mit guten 79,00 P. . Die weiteren VfL-Ergebnisse: 6. Baldur Körper, 78,95 P.; 9. Leon Hooge, 75,70 P. ; 10. Julian Propp, 75,40 P.

„Der VfL Altendiez hat mit dem großen Turn-Wettkampf-Wochenende 12./13.11.2016 in der Organisation eine großartige Arbeit geleistet. Nicht nur der Länderkampf GER-ITA am Samstag war genial vorbereitet, wie der Bundestrainer Jens Milbradt feststellte. Auch die RLP-Meisterschaften am Sonntag waren durch den VfL mustergültig organisiert. Die Turner aus ganz Rheinland-Pfalz waren begeistert von der Tatsache, dass sie ihre Meisterschaften auf dem neusten Turngerätesatz, OLYMPIA RIO 2016, austragen konnten. Dafür ist dem VfL Altendiez sehr zu danken. Darüber hinaus muss ich dem VfL dazu gratulieren, dass eine SILBER- und eine BRONZE-Medaille für die beiden Mannschaften an der Lahn geblieben sind“, erklärte der TVM-Fachwart Joachim Alt, der Wettkampf-Leiter am Samstag und am Sonntag aus Koblenz, nach Abschluss der Wettkämpfe am Wochenende.

imgp6058
Die erfolgreichen Gerätturner des VfL Altendiez mit ihren Trainern, rechts Ulf Schuhmacher, links Klaus-Hermann Wilbert, nach der Siegerehrung mit ihren Medaillen und Urkunden

Ergebnisliste als PDF

U18-Länderkampf Deutschland-Italien: Ergebnisse

Italien gewinnt erwartungsgemäß den Ländervergleichskampf U18 in Diez

Die italienische Jugend-Nationalmannschaft galt von vornherein als der Favorit beim Kunstturn-Länderkampf. Die erfahrenen Italiener, deren Durchschnittsalter gut eineinhalb Jahre über dem der deutschen Mannschaft lag, brillierte in Diez mit hochkarätigen Übungen.

Komplett chancenlos war die Mannschaft um Bundestrainer Milbradt dann aber doch nicht: Einen vollständigen Bericht des Wettkampfes finden Sie auf der Seite von Gymmedia.de: „U18-Länderkampf: Hinter Italiens Routiniers enttäuschten Deutschlands Junioren keineswegs“

Scroll Up